HELBAKO Elektronik Heiligenhaus

Helbako von 1977 bis heute

Helbako im Rückspiegel

Helbako-Gründer Burmester und Zimmermann

Es beginnt in einer Garage: 1977 entwickeln Hans-Walter Zimmermann und Heino Burmester unter dem Namen »HELBA Elektronik Baugruppen GmbH & Co. KG« ihre erste Steuerung für Zentralverriegelungen. Drei Jahre später werden 6 Mitarbeiter beschäftigt, wenige Monate darauf sind es bereits 18. Einem ersten Umzug 1980 folgt zwei Jahre später der nächste: Eine eigene Entwicklungsabteilung wird aufgebaut. Mitte der 80er-Jahre löst der erste SMD-Bestückungsautomat zahlreiche Heimarbeitsplätze ab; gleichzeitig beschäftigt HELBA 62 Personen.

Helbako-Fertigung 1980

1990 wird aus HELBA Helbako, es folgen die Zertifizierung nach ISO 9000 und ein 6000-m²-Neubau in der Weilenburgstraße. Zum Millennium wird die Entwicklungsabteilung in einem eigenen Zentrum konzentriert, Helbako beschäftigt 150 Menschen, und es werden immer mehr. Helbako schafft Arbeitsplätze, auch physisch: In einem ehrgeizigen Bauprojekt wird 2003 in Rekordzeit ein viergeschossiger Trakt angebaut; jede Woche erhöht sich die Anzahl der Mitarbeiter.

Seit 2009 ist Helbako auch in München präsent.

HeWe-Logo

2011 beginnt eine neue Ära: Mit Gründung der »HeWe de Mexico« und einem Logistikzentrum im angrenzenden US-Bundesstaat Texas erfüllt Helbako den oft geäußerten Kundenwunsch nach einer Präsenz im Dollarraum und verbessert seine Position im globalen Wettbewerb.

2012 folgt mit der Gründung eines weiteren Joint-Ventures der Einstieg in den asiatischen Markt. Für das neue Unternehmen »SHHX Helbako Automotive Electronics Co., Ltd.« in Shanghai gewinnt Helbako den renommierten Automobilzulieferer NBHX als neuen Gesellschafter. Gleichzeitig wird das Heiligenhauser Stammhaus ausgebaut, die Entwicklungsmannschaft aufgestockt und eine neue Fertigungslinie in Betrieb genommen.

Mittlerweile arbeiten 240 Menschen bei Helbako und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 53 Mio. Euro (2011), Tendenz weiter steigend. Das Unternehmen ist nach ISO / TS 16949:2009 zertifiziert und hat trotz aller Veränderungen seinen familiären Charakter bewahrt. Die Söhne der Gründer, die heute das Unternehmen leiten, bekennen sich zu stetem Wandel, dynamischer Entwicklung und zum Aufbruch zu neuen Ufern. Das ist für uns gute, alte Tradition.